TIPPS UND PFLEGE


Ein Messer zu pflegen bedeutet es zu benutzen, sich darum zu kümmern und sicherzustellen, dass es Ihnen auf die bestmögliche Weise dient, indem Sie einige Regeln und Tipps einhalten. Alle Ceccaldi Messer haben eine lebenslange Garantie. Damit Sie die Vorteile dieser Garantie nutzen können, sind die unten genannten Wartungsbedingungen einzuhalten und selbstverständlich darf man zur Reinigung der Messer niemals der Geschirrspüler verwenden. 

Stahlarten

Carbonstahl

Bei Carbonstahl handelt es sich um einen Stahl, der oxidiert. Das heisst, die Patina der Klinge wird mit der Zeit grau werden. Das hat den Vorteil, dass sie sich sehr einfach schärfen lässt; das ist ein wichtiger Aspekt für die Wahl eines Messers, das täglich benutzt werden soll. Wenn nicht anders angegeben, verwendet die Messerschmiederei Ceccaldi Carbonstahl XC75 (0.75 % Kohlenstoff). Da die ordnungsgemässe Instandhaltung des Carbonstahls komplizierter ist als die von Edelstahl, sind Messer aus Carbonstahl eher für erfahrenen Nutzer gedacht. Sie können die Klinge nach gebrauch abwaschen, müssen sie aber anschliessend sofort abtrocknen und das Messer an einem trockenen Platz aufbewahren. Sollten Sie das Messer nur selten benutzen, ist es ratsam die Klinge zu ölen bevor Sie das Messer lagern, um es später intakt vorzufinden.

Edelstahl

Edelstahl ist ein Stahl, der nicht oxidiert und dadurch den Vorteil hat, einfacher gepflegt werden zu können als Carbonstahl. Daher ist er ideal für Tischmesser oder ein nur gelegentlich genutztes Taschenmesser. Das Schärfen der Klinge ist möglich, aber schwieriger. Es wird empfohlen, sie regelmässig zu schärfen und nicht erst anzuwarten bis sie nicht mehr schneidet, um für die gesamte Lebensdauer des Messers eine optimale Schärfe zu gewährleisten. Das Messer kann problemlos mit Wasser gereinigt werden.

Damaskus-Stahl (Damaszenerstahl)

Um einen Damast zu machen, werden mehrere Stahlsorten unterschiedlicher Härte übereinander gestapelt. Dieser daraus entstehende Stahlblock wird gedehnt, in sich verdreht und gefaltet. Diese Vorgänge werden bis zu mehrere hundert Male wiederholt. Durch die Behandlung mit Sâure werden die jeweils oberen Schichten des Stahls wieder weicher gemacht, auf diese Weise entstehen mehr oder weniger geometrische Linien und Muster. Die Pflege dieses Stahls ist die gleiche wie für Carbonstahl; es wird geraten die Klinge nach Gebrauch sofort mit einem sehr weichen Tuch zu trocknen, damit die Zeichnungen nicht zerkratzt werden. 


Holz :
Alles in der Werkstatt Ceccaldi verwendete Holz ist trocken und gesund; da Holz aber ein lebendiges Material ist kann es sein, dass sich im Laufe der Zeit eine Patina bildet. Um dieses Phänomen weitesgehend zu vermeiden ist es notwendig, die Griffe nicht über längere Zeit ins Wasser zu tauchen. Sie sollten den Griff ein bis zwei Mal im Jahr mit beispielsweise Olivenöl oder Mandelöl einreiben.


Horn :
Das in der Werksatt Ceccaldi verwendete Horn von Widder oder Kuh ist ebeso wie Holz ein lebendiges Material und die Pflege ist somit die gleiche. Es ist darauf zu achten, das Horn nicht über längere Zeit ins Wasser zu tauchen und es regelmässig zu ölen, um es so vor dem Austrocknen zu schützen.

Schärfen :
Die Messerschmiederei Ceccaldi empfiehlt die Verwendung von Schärfsteinen, Wassersteinen, Ölsteinen, japanischen oder amerikanischen Kunststeinen; die Wahl liegt bei Ihnen. Wesentlicher ist es, während des Schärfens einen konstanten Winkel zwischen 20° und 30° einzuhalten, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erhalten. Sollten Sie nicht in der Lage sein eine zufriedenstellende Schärfe zu erreichen, stehen Ihnen unsere Werkstätte in Porticcio und Paris kostenlos zur Verfügung.